Kampagnen, Termine, Tipps, ...

 

Stellungnahme zu Initiativantrag
zu Sonn- und Feiertagsarbeit

Erarbeitet von der Allianz für den freien Sonntag

>>download

 

 

  
HomeE-Mail

PA: Allianz für den freien Sonntag jetzt auch in Salzburg

Utl.: Plattform gewerkschaftlicher, kirchlicher und zivilgesellschaftlicher Organisationen für die Beibehaltung des arbeitsfreien Sonntag wird am 17. Juni 2015 ins Leben gerufen! (15.6.2015)

Die Allianz für den freien Sonntag existiert bundesweit schon seit einigen Jahren. In Salzburg wurde in den letzten Jahren die Sonntagsruhe kontinuierlich ausgehöhlt. Vertreterinnen und Vertreter aus gewerkschaftlichen, kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen haben sich deshalb in einer Plattform zusammengeschlossen, um eine Landesgruppe der Allianz für den freien Sonntag zu gründen.

 

Die Allianz setzt sich für den Schutz des freien Sonntags vor schleichender Aushöhlung durch Konsum, Wirtschaft und Politik ein. Sie schafft öffentliches Bewusstsein für die Bedeutung des gesellschaftlichen Werts gemeinsamer freier Zeiten. Damit soll dem Trend entgegengewirkt werden, dass alle Lebenszeit zu Arbeits- und Konsumzeit wird.

Einladung zum Pressegespräch

17. Juni 2015, 11:30 Uhr
AK-Salzburg, 5. Stock - Turmzimmer

Im Anschluss stehen die neugewählten SprecherInnen und anwesende OrganisationsvertreterInnen für ein Pressegespräch zur Verfügung. Als Ehrengäste werden VertreterInnen der Bundesallianz und der Allianz aus dem benachbarten Bayern anwesend sein.

Rückfragehinweis:
Michael Huber, Regionalsekretär Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier, Handy: 0676 / 817 11 7025
Heiner Sternemann, Betriebsseelsorge Katholische Aktion Salzburg, Handy: 0676 / 8746 6954